Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Servicebereich der School of Education

Kontakt

Servicebereich der School of Education
Bereich ISL
Raum B 05.07
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal
Anreise und Lageplan

Tel. +49 (0)202-439-3887, -5036, -3239
Fax +49 (0)202-439-3888


lehrerbildung{at}uni-wuppertal.de


isl@uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • Geänderte Sprechzeiten beim Praktikumsmanagement am Donnerstag 5.12. und 12.12.19
    Die Sprechstunden des Praktikumsmanagements an den nächsten zwei Donnerstagen -  5.12. und am... [mehr]
  • Neue Prüfungsordnungen Bildungswissenschaften online
    Die neuen Prüfungsordnungen der Bildungswissenschaften (PO2019) sind jetzt in den amtlichen... [mehr]
  • Öffnung des PVP-Tool für die Anmeldung des Praxissemesters Start Februar 2020
    Die Anmeldung für den Durchgang ab Februar 2020 ist ab heute 14. Oktober 2019 freigeschaltet. Das ... [mehr]
  • Stellenauschreibung für studentische Hilfskräfte (SHK) jeweils zum 1. Februar und 1. September 2020, im Servicebereich (ISL) der School of Education
    Stellenausschreibung zum 1. Februar 2020 Stellenausschreibung zum 1. September 2020 [mehr]
zum Archiv ->

Schulisches Eignungs- und Orientierungspraktikum Modul BIL101

(Teilstudiengang 3 - Optionalbereich)

 

Das Eignungs-und Orientierungspraktikum gem. § 12 Absatz 2 Satz 1 des Lehrerausbildungsgesetzes wird neu ab Sommersemester 2017 angeboten und ersetzt das Format Orientierungspraktikum.
Sofern ein Orientierungspraktikum vor dem Sommersemester 2017 abgeleistet worden ist, wird dieses Praktikum beim Zugang zu einem Studiengang Master of Education als Eignungs- und Orientierungspraktikum anerkannt.

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum ist eines der nach dem Lehrerausbildungsgesetz des Landes NRW (LABG § 12) für den Zugang zum Vorbereitungsdienst erforderlichen Praxiselemente und damit ein fester Bestandteil des Bachelorstudiums mit dem Ziel Master of Education für alle Lehrämter. 
Das Eignungs- und Orientierungspraktikum gehört zu den bildungswissenschaftlichen Zugangsvoraussetzungen aller Master of Education Studiengänge.

Im schulischen Eignungs- und Orientierungspraktikum (Modul BIL101, 6 LP) erhalten die Studierenden Gelegenheit zur kritisch-analytischen Auseinandersetzung mit der Schulpraxis sowie zur Entwicklung einer professionsorientierten Perspektive für das weitere Studium.

Am Ende des Moduls sind die Absolventinnen und Absolventen in der Lage,

  1. die Komplexität des schulischen Handlungsfeldes aus einer professions- und aus einer systemorientierten Perspektive zu erkunden.
  2. erste Beziehungen zwischen bildungswissenschaftlichen Theorieansätzen und konkreten pädagogischen Situationen herzustellen.
  3. einzelne pädagogische Handlungssituationen zu erproben und auf dem Hintergrund der gemachten Erfahrung die Studien- und Berufswahl zu reflektieren.
  4. Aufbau und Ausgestaltung von Studium und eigener professioneller Entwicklung reflektiert mitzugestalten.

Das Praktikum umfasst eine begleitende Eignungsreflexion.

Absolventinnen und Absolventen haben Kenntnisse der Notwendigkeit, dass das Portfolio Praxiselemente den landesspezifischen Vorgaben entsprechend zu führen ist.  

 

Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW zum Eignungs- und Orientierungspraktikum mit Handreichung und Link zur Suchmaschine für Praktikumsplätze: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Lehrer/Lehrkraft-werden/Lehramtsstudium/Praxiselemente/Eignungs-und-Orientierungspraktikum/index.html


 

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum ist ein Modul des Optionalbereichs:

Modul BIL101 Schulisches Eignungs- und Orientierungspraktikum (6 LP)

 Inhalte/Ablauf des Moduls

  • Während der Vorlesungszeit: bildungswissenschaftliches Begleitseminar 2 SWS (Modulkomponente a) - entweder wöchentlich oder als mehrtägige Blockveranstaltung
    Voraussetzungen: Nur in Verbindung mit Modulkomponente b.
    Bemerkungen: Das Vorbereitungsseminar muss vor Antritt des Praktikums absolviert werden.

  • in der vorlesungsfreien Zeit: mindestens 25 Tage Praktikum (Modulkomponente b),
    möglichst zusammenhängend, unbedingt innerhalb eines Schulhalbjahres,  mind. 18 Std/ Woche (90 Zeitstunden an einer Praktikumsschule)

    • Für das schulische Eignungs- und Orientierungspraktikum sind alle Schulen zugelassen mit Ausnahme von Schulen, welche die Praktikantin oder der Praktikant als Schülerin oder Schüler besucht hat.
    • In der Regel soll eine Schule des angestrebten Lehramtsprofils Praktikumsort sein.
    • Das Praktikum umfasst eine begleitende Eignungsreflexion.

  • 3 Reflexionstermine a jeweils 90 Minuten oder eine Blockveranstaltung zur Reflexion als Tagesworkshops am Ende der vorlesungsfreien Zeit des Semesters oder zu Beginn des Folgesemesters
    • Praktikumsbericht: 15–20 Seiten.
      Vorgaben hierzu finden Sie hier.

    • Hinweise zum Führen des Portfolios Praktika finden sich hier.


    Lehrveranstaltungen

    Die Lehrveranstaltungen zu Modul BIL101 (Schulisches Eignungs- und Orientierungspraktikum) finden sich im Vorlesungsverzeichnis unter Optionalbereich > Profil Bildungswissenschaften > BIL101 Schulisches Eignungs- und  Orientierungspraktikum.

    Informationen zur Vergabe von Restplätzen in den Vorbereitungsseminaren zum EOP finden Sie hier.

     

    Versicherungsschutz
    Studierende der Bergischen Universität sind in ihren Eignungs- und Orientierungspraktika über die Unfallkasse-NRW gesetzlich unfallversichert, nicht jedoch haftpflichtversichert.
    Nähere Informationen dazu: http://www.unfallkasse-nrw.de/index.php?id=35

     

    Information und Beratung

    Inga Nierstenhöfer (geb. Neugebauer) (Praktikumsmanagerin)

    Maren Butzheinen (Praktikumsmanagerin)

    Dr. Catie Keßler (Praktikumsmanagerin)

    mail: pfl-pm{at}uni-wuppertal.de

    Öffnungszeiten Praktikumsbüro und Sprechzeiten Praktikumsmanagement siehe:
    https://www.serviceedu.uni-wuppertal.de/de/team/ansprechpartner-oeffnungszeiten.html

     

     

    Inhaltlich Verantwortlich: Gemeinsamer Studienausschuss (lehrerbildung{at}uni-wuppertal.de)

    zuletzt bearbeitet am: 02.10.2019